TANZ | MODERNE | TANZ

Internationales Festival für zeitgenössischen Tanz
19. bis 23. Juni 2019 im Schauspielhaus, Opernhaus und anderen Orten der Stadt Chemnitz
 
Bereits das fünfjährige Jubiläum feiert das internationale Festival TANZ | MODERNE | TANZ 2019 in Chemnitz. Im Juni bringen renommierte internationale Performer und Companies wieder frischen Wind in die Stadt. Unter den Künstlern sind: Maqamat Dance Theatre (Libanon), CocoonDance Company (Deutschland, Mali, Südafrika), Compagnie Act2 Catherine Dreyfus (Frankreich), Compagnie Ex Nihilo (Frankreich), Compagnie Linga (Schweiz), AURA Dance Theatre (Litauen) sowie Uraufführungen von Kaori Ito (Frankreich), Peter Svenzon (Schweden), Emilijus Miliauskas (Litauen) und Ballett Chemnitz (Deutschland).

„La Dolce Vita in Südtirol“ 25 Jahre Leipziger Opernball

Die Partnerstadt des 25. Leipziger Opernballs am 26. Oktober 2019, der unter dem Motto „La Dolce Vita in Südtirol“ sein 25. Jubiläum feiert, ist Bozen, die Hauptstadt Südtitols. Bozen, das Tor zu den Dolomiten ist ebenfalls eine weltoffene Universitäts- und Messestadt.

Brasilianischer Ausnahmetänzer erstmalig auf der Bühne der Semperoper

Mit dem Ersten Solisten des American Ballet Theatre sowie seit 2018 ständigen Gastes des Sarasota Ballet, Marcelo Gomes, begrüßt die Company des Semperoper Ballett einen der Topstars der heutigen Tanzgeneration zu seinem Dresdner Hausdebüt.

Ballett am Theater Chemnitz 2019/20

Das Ballett Chemnitz erlebte unter der Leitung von Sabrina Sadowska die zweite erfolgreiche Spielzeit in neuer, breitgefächerter Ausrichtung. Diese Arbeit mit ganz unterschiedlichen Choreografen und Tanzstilen wird auch in der Saison 2019/2020 fortgeführt. Neben bekannten Stücken und Stoffen wie Tschaikowskys „Nussknacker“ als Ballett für die ganze Familie oder dem Tanzstück „Othello“ von Julio Arozarena nach Shakespeares Tragödie wird es erneut Unbekanntes zu entdecken geben.

Leipziger Ballett in den Häusern der Stadt

Erneut wird das Leipziger Ballett 2019 in zahlreichen Häusern in der gesamten Stadt vertreten sein. So feiert am 8. April 2020 auf der Großen Bühne des Schauspiels der dreiteilige Tanzabend »Triple Bill« Premiere.

Dornröschen - Premiere am 20. November 2019

Mit der Premiere von »Dornröschen« am 20. November 2019 nimmt das Leipziger Ballett nach »Der Nussknacker« sowie »Schwanensee« ein drittes Handlungsballett von Peter Tschaikowski in den Spielplan auf unter der choreografischen Handschrift von Jeroen Verbruggen.

TANZPAKT Stadt-Land-Bund fördert sieben Projekte

In der Jurysitzung der zweiten Antragsrunde am 12. März 2019 wurden sieben Projekte zur Förderung ausgewählt. TANZPAKT Stadt-Land-Bund fördert die mehrjährigen Vorhaben mit insgesamt 2,178 Millionen Euro, die beteiligten Kommunen, Bundesländer und weiteren Förderer stellen Mittel in Höhe von 2,676 Millionen Euro bereit.

TANZPAKT Stadt-Land-Bund ist eine gemeinsame Initiative von Kommunen, Bundesländern und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien zur Exzellenzförderung im Tanz. Ziel ist die Förderung langfristiger Projekte, die zur strukturellen Stärkung und künstlerischen Profilierung der Kunstform Tanz in Deutschland beitragen. Sieben Projekte werden in der 2. Antragsrunde gefördert.

Premiere von »Magnificat«

In der neuen Produktion von Ballettdirektor und Chefchoreograf Mario Schröder treffen Johann Sebastian Bachs »Magnificat« und Giovanni Battista Pergolesis »Stabat mater« auf klassische indische Musik. Schröder führt damit seine Auseinandersetzung mit der Bachschen Musik und seinem künstlerischen Erbe fort.

TANZTHEATERPROJEKT „LEBEN EBEN“

Wir, Alexandra Gärtner und Lisa Gregg, zwei ausgebildete Tanzpädagoginnen, planen für den 9. November 2019 ein TANZTHEATERPROJEKT MIT DEM TITEL „LEBEN EBEN".

Wir suchen dazu tanzinteressierte Menschen (fast) jeden Alters.

Premiere »Carmen« von Georges Bizet

Am Freitag, 30. November 2018 hebt sich der Vorhang für die Premiere von Georges Bizets »Carmen« in der Inszenierung von Lindy Hume. Sie hat  bereits in »Don Pasquale« und »La Cenerentola« an der Oper Leipzig erfolgreich Regie geführt. Für Bühne und Kostüm arbeitet sie mit Dan Potra zusammen. Am Pult des Gewandhausorchesters steht Matthias Foremny.

Mut und Gnade

Das (vorwiegend) 60+-Community-Tanzensembles ArtRose gründete sich im Januar 2011 in Dresden auf Initiative von Frau Prof. Jenny Coogan. Aufführungen entstehen stets als ein Gemeinschaftsprojekt aus der Gruppe heraus. Sie sollen beispielgebend auf die Gesellschaft wirken. Bisher hat die Gruppe sechs Tanzstücke entwickelt und aufgeführt. Am 3. und 4. November 2019 kommt im Labortheater der HfBK unter der Überschrift Mut und Gnade ein fünteiliger Tanzabend mit dem Ensemble ArtRose und Gästen zur Aufführung.

ALICE IM WUNDERLAND

Ballett von Mirko Mahr nach Lewis Carrolls »Alice’s Adventures in Wonderland« | Musik von Jacques Offenbach, Leroy Anderson und Igor Strawinsky

Aus der Feder von Lewis Carroll stammt die quietschbunte Welt der körperlosen Grinsekatze, des verrückten Hutmachers oder der bösen Herzkönigin. Mit der Abenteuergeschichte »Alice’s Adventures in Wonderland« gelang dem Mathematikdozenten Charles Lutwidge Dodgson unter dem Pseudonym Lewis Carroll ein Kinderbuchklassiker, der längst zum Kanon der Weltliteratur zählt und seit über 150 Jahren eine Leserschaft aus Alt und Jung begeistert.